comments 6

Spaghetti Carbonara (glutenfrei + laktosefrei)

Lang ist’s her! 😉 Seit meinem letzten Post ist einwenig Zeit vergangen, weil ich in Australien und Neuseeland unterwegs war um einigen neuen Input zu sammeln. Da die fodmap-Diät an der Monash Universität in Melbourne, Australien entwickelt wurde, sind die Ärzte und Einkaufsläden schon sehr viel weiter als hier in Deutschland. Die fodmap-Diät ist allgemein bekannt und es gibt einen großen Haufen Rezeptbücher und Anwendungstipps – ein Paradies also! 🙂 Ich werde versuchen alle neuen Erkenntnisse online zu stellen und neue Rezeptideen (vorallem viele Weihnachtsplätzchen-Verführungen) werden nicht fehlen. 😉

Auf der Reise mussten wir oft etwas finden, was einfach in einem Campervan zu kochen ist, günstig und schnell geht. Wir sind ziemlich oft bei Spaghetti Carbonara mit Reisnudeln und laktosefreier Sahne gelandet. 😉

Zutaten für eine große Portion (oder zwei kleine):

  • 250gr Reisspaghetti (immer auf der Packungsrückseite darauf achten, dass keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten sind. Oft wird auch eine Mischung aus Reis- und Maismehl angeboten, das ist wunderbar fodmap frei. 🙂 )
  • 100ml laktosefreie Sahne – oder Reissahne
  • 50-100gr Bacon bzw. Schinkenstückchen (auch hier auf die Zusatzstoffe achten)
  • 1 Ei
  • etwas Pfeffer/Salz
  • Parmesan

Zubereitung:

Die Reisspaghetti in einem Topf mit kochendem Salzwasser und etwas Öl zum kochen bringen. Das Öl ist wichtig, weil die Reisnudeln sonst immer gerne zusammenkleben und zu einer einzigen Masse werden – daher lieber immer wieder umrühren.

In einer Pfanne den Schinken in etwas Olivenöl anbraten und dann die laktosefreie Sahne darüber geben. Die Sahne leicht aufköcheln lassen und dann das Ei dazu geben und gut umrühren (dadurch wird die Sauce etwas cremiger). Mit viel Pfeffer und etwas Salz würzen und die fertigen Spaghetti abgießen und anschließend in der Pfanne mit der Sauce schwenken.

Auf dem Teller servieren und nach Geschmack noch etwas Parmesan darüber reiben – schmecken lassen! 🙂

Advertisements

6 Comments

  1. RedSun

    Sehr lecker… Haben heute zum ersten Mal wieder Nudelgerichte ausprobiert. Hast du noch mehr davon? Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Super cool, Danke dir!

      Ja, ich hab noch ein paar – werde mich bemühen, noch ein paar Online zu stellen! Zucchini, Aubergine und ein wenig Paprika mit laktosefreier Sahne und Curry ist als Sauce beispielsweise auch toll! 🙂

      Viele liebe Grüße!

      Gefällt mir

    • Hallo liebe Amelie,
      in sämtlichen Bioläden gibt es eigentlich immer gute Reis-Spaghetti.. wo wohnst du denn? Schau doch mal nach Alnatura in deiner Nähe?

      Viele liebe Grüße,
      Julia

      Gefällt mir

  2. Roxy

    Hallo, ich habe heute den Blog entdeckt und freue mich total darüber. Leider ist fodmap noch ganz neu für mich und ich frage mich beim durchlesen, was genau du mit den „Zusatzstoffen“ meinst?

    Grüße

    Gefällt mir

    • Hallo!

      Damit meine ich Konservierungsstoffe oder auch künstliche Zusatzstoffe, die mit E210 etc gekennzeichnet sind.. im Prinzip eben Stoffe, die „zusätzlich“ in dem sind, was du kaufst.. bei Jogurts beispielsweise Aromen, Zucker, Farbstoffe oder bei Tomatensauce Knoblauch, Paprika, Zwiebeln etc…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s